Der Geflügelzuchtverein lud ein

 

Auf Einladung des Geflügelzuchtvereins anlässlich des „Tages der offenen Tür“ machten sich am 3. Und am 4. Juli mehrere Klassen auf den weiten Weg in die Tau­ben­halle. Dort konnten sie viele ver­schie­dene Geflügelarten wie Puten, Hüh­ner Enten, Gänse, Tauben und Ziervögel betrachten. Von den Mitgliedern des Vereins erfuhren sie zudem eine Menge über deren Lebensweise und Besonder­heiten.

Besonders angetan hatten es den Kindern die kleinen Gänse- und Hühnerküken, die sie sogar anfassen durften. Einige wollten sie gar nicht mehr hergeben und am liebsten mit nach Hause nehmen. Nicht schlecht staunten alle über die Vielzahl der ausgestellten Eier in den unterschiedlichsten  Größen und Farben. Da war von ganz weiß bis schwarz alles dabei. Ganz gespannt standen die Kinder schließlich vor dem Brutkasten und beobachteten die darin liegenden Eier. Die Aufregung war groß, als ein Ei sich bewegte und ein erstes kleines Loch in der Schale erschien. Zum Abschluss ließ Herr Zischler zur Freude der Kinder ein schneeweißes „Hochzeitstaubenpaar“ steigen.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei den Veranstaltern für die Einladung und die Mühe, die sie sich mit den Kindern gegeben haben bedanken. Es war für alle ein erlebnisreicher Vormittag.

Zurück