3. Klassen besuchen die Freiwillige Feuerwehr Gunzenhausen

Am Freitag, den 4.7.2014 wurden wir um 8 Uhr im Pausenhof der Stephani-Schule abgeholt und mit den Feuerwehrautos zur Feuerwehr gebracht. Dort begrüßte uns Herr Hohenstein, der Leiter der Jugendfeuerwehr.

Er erzählte uns von den Einsatzaufgaben der Feuerwehr. Wir sahen verschiedene Schutzanzüge und durften anschließend in Gruppen einen Rundgang durchs Gelände der Feuerwehr machen. Dort staunten wir über die verschiedenen Löschfahrzeuge, Rüstwagen und das Löschboot. Die Jugendfeuerwehrleute haben sogar ihren eigenen Geräteanhänger – alle wichtigen Geräte sind vorhanden, nur eine Nummer kleiner!

Mit einer handbetriebenen Wasserspritze versuchten wir in Teamarbeit einen Brand zu löschen. Zum Glück war es sehr warm und sonnig, denn dabei konnte es schon passieren, dass vor lauter Eifer ein Klassenkamerad nass gespritzt wurde.  Wir durften auch zuschauen und ausprobieren, wie die große Wasserspritze funktionierte.

Zum Schluss fuhren unsere Lehrerinnen im Korb der 30m hohen Feuerwehrleiter hinauf und hatten mehr oder weniger begeistert einen grandiosen Rundblick über Gunzenhausen. Nach einem letzten Erinnerungsfoto ging's zurück in die Stephani-Schule – natürlich mit den Feuerwehrautos!

Wir möchten uns ganz herzlich bei Patrick Hohenstein, Philipp Barthel, Florian Brändlein, Christian Brunner und Matthias Reichenthaler für diesen äußerst informativen und spannenden Projekttag bedanken. Danke, dass Sie sich für uns Zeit genommen haben.

Zurück